Viele mexikanische Rezepte teilen sich eine ähnliche Zutatenliste. Reste vom Vortag lassen sich deshalb besonders leicht verwerten. Mit dem mexikanischen Hot Dog – lass ihn uns Mexidog nennen bis sich der Begriff durchgesetzt hat – machen wir aus solchen Resten sehr schnell sehr geiles Essen.



Ich habe neulich Maistortillas mit gebackenem Hähnchen, Salat und Dips gemacht. Davon übrig waren noch Cheddar, Bohnen, etwas fruchtige rote Salsa, geschmorte Zwiebelspalten und Jalapenos. Kurz vorm ersten Spieltag im DFB-Pokal dann die Erleuchtung: Mit ein paar Zutaten mehr kommt da eine feine Matchday-Mahlzeit heraus.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.