Philly Cheese Steak ist ein Klassiker der Street-Food-Welt und ein beliebtes herzhaftes Sandwich für Fans amerikanischer Küche. Ich habe das Philly Cheese noch mit karamellisierten Rotweinzwiebeln und meinem Rezept für Subway-Style-Brote aufgemöbelt – yummy!

Also dann, los geht’s. Ein paar Infos vorab: Ich habe in meinem Philly Cheese Steak Rezept ein Rumpsteak genommen, du kannst aber gern auch Rib-Eye verwenden. Wenn du eine ganze Horde Proteinvernichter für den nächsten NFL-Gameday erwartest, ist natürlich das günstigere Hüftsteak besser für den Geldbeutel.

☝️ Wie immer gilt: Nimm lieber ein günstigeres Stück von einem guten Händler, als ein teureres Stück von einem schlechten Händler.

Wenn Alkohol keine Rolle spielt, kannst du den Rotweinessig übrigens auch prima durch Portwein ersetzen oder beides halbe-halbe mischen. Das wird dann noch geiler. 🍷

Das beste Philly Cheese Steak Sandwich Rezept

Mit meinem Philly Cheese Steak Rezept setze ich dem leckeren Klassiker noch einen drauf - mit der Philly Cheese Steak Bearbite Edition! Einfach lecker.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Hauptmahlzeit
Land & Region American
Portionen 2

Zutaten
  

  • 2 Stück Sandwichbrot oder Soft Baguette Am besten gleich mein Rezept für Subway-Sandwich ausprobieren
  • 250 Gramm Rumpsteak auf gute Qualität achten
  • 1 Stück Grüne Paprika
  • 50-100 Gramm Geriebener Cheddar Alternativ: Cheddar Flakes
  • 2 Stück Rote Zwiebel
  • 75 ml Rotweinessig
  • 2 EL Butterschmalz Alternativ: Butter
  • 2 EL brauner Rohrzucker
  • 2 EL Olivenöl
  • Steakpfeffer

Anleitungen
 

  • Wenn du noch kein Brot hast, passt mein Rezept für Sandwich im Subway-Style perfekt zum Philly Cheese Steak. Ansonsten tun es aber auch weiches Baguette, Hoagies oder Sandwichbrot.
  • Als erstes legst du das Steak 45 Minuten vor der Kochsession ins Gefrierfach bzw. die Kühltruhe, so lässt es sich später viel besser schneiden.
  • Die Zwiebeln in grobe, zwei Zentimeter breite Sicheln schneiden.
  • Ausreichend Butterschmalz auf mittlerer Temperatur in der Pfanne erhitzen, bis der Boden damit bedeckt ist. Das hier ist kein Diät-Food, also spar nicht am falschen Ende.
  • Anschließend noch einen Schuss Olivenöl in die Pfanne geben und die Zwiebeln hinzufügen.
  • Langsam den braunen Zucker hinzufügen und alles gut durchmischen.
  • Reduziere ein wenig die Hitze und lass die Masse köcheln, bis die Zwiebeln zunächst glasig und dann langsam leicht braun werden. Nicht mit der Hitze übertreiben!
  • Währenddessen holst du das Rumpsteak aus dem Kälteschlaf, spülst es mit etwas kaltem Wasser ab und entfernst entgegen all deinen Instinkten den Fettrand schon vor dem Braten. Anschließend schneidest du das Steak in ganz dünne Scheiben, nicht dicker als 3mm, und halbierst die Scheiben anschließend auch noch. Wir wollen schöne kleine mundgerechte Stücke!
  • Jetzt kommt die grüne Paprika aufs Schneidbrett. Strunk ab, weiße Innenteile ab, kleine Stücke schneiden.
  • Wenn die Zwiebeln inzwischen langsam Farbe annehmen, die Temperatur wieder etwas erhöhen und alles mit dem Rotweinessig ablöschen. Nun willst du die Flüssigkeit unter regelmäßigem Rühren reduzieren, bis die Masse anfängt, zu karamellisieren und leicht klebrig wird. Dann sofort die Pfanne von der Flamme nehmen. Tipp: Wenn du hier für die anderen Schritte noch Zeit schinden willst, reduziere nach dem Ablöschen die Hitze und deck die Pfanne mit einem Deckel ab. Wenn du soweit bist, Deckel wieder abnehmen und wie eben beschrieben weitermachen.
  • Eine gußeiserne Pfanne auf hoher Stufe stark erhitzen. Wenn die Temperatur erreicht ist, etwas Olivenöl, die Steak-Stücken und die grüne Paprika hinzufügen und sautieren, bis das Fleisch nicht mehr rosa ist. Mit gutem Steakpfeffer würzen.
  • Auf mittlere Hitze reduzieren und die karamellisierten Zwiebeln in die Pfanne geben. Alles ordentlich (mit Liebe!) vermischen.
  • Sandwich-Brote aufschneiden (nicht durchschneiden) und bereitstellen.
  • Aus deinem Steak-Zwiebel-Paprika-Berg zwei Portionen zusammenschieben und mit etwas Cheddar bestreuen. Das wird hier kein Fondue, also übertreib's nicht. Auf mittlerer Hitze den Käse schmelzen lassen, vorsichtig mit der Portion vermengen.
  • Entweder nimmst du nun ein aufgeschnittenes Sandwichbrot, drückst es mit der Öffnung nach unten auf eine der Portionen und "greifst" sie damit, schiebst einen Pfannenwender darunter und drehst den ganzen Spaß um (und siehst dabei mega Pro aus). Oder du löffelst die Portionen jeweils in das Baguette (sieht dann halt weniger Pro aus).
  • Genießen, Rezept bewerten, Newsletter abonnieren, laut Musik hören, tanzen, Leben genießen!
Keyword Game Day Food, Sandwich
Rezept ausprobiert? Markier @chef_bearbite oder nutze #bearbite!

Kein Rezept mehr verpassen mit meinem Newsletter

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bewertung