Ihr mögt das fluffig-weiche Brot bei Subway? Dann seid ihr bei diesem Rezept richtig. Viele richtig leckere Sandwiches lassen sich mit den knusprigen Baguettes vom Bäcker nicht so gut umsetzen, weil man sich schnell mal die scharfkantigen Splitter des knusprigen Randes in den Gaumen rammt. Nicht so mit diesem Rezept für Baguette / Sandwichbrot wie Subway.

Das Hauptmerkmal vom Brot wie bei Subway liegt darin, dass es innen schön fluffig, aber außen nicht zu knusprig sein darf. Für euer eigenes Sandwich nach Subway-Vorbild sind deshalb sowohl die Inhaltsstoffe (Mehl! Olivenöl!) wie auch der Backvorgang wichtig. Außerdem müsst ihr insgesamt zwei Stunden Gehzeit für die Hefeteig einplanen. Klingt aber komplizierter als es ist. Nicht lang schnacken, Brot backen.

💡 Das Sandwich nach Subway-Art passt übrigens richtig gut zu meinem leckeren Feinschmecker-Rezept für Philly Cheese Steak Sandwich!

💌 Wir freuen uns auf dich im Bearbite-Rudel: Um kein Rezept  mehr zu verpassen, meld‘ dich einfach bei meinem kostenlosen, garantiert Spam- und Schlechte-Laune-freien Newsletter an.

Rezept für Brot wie bei Subway

Rezept für Brot wie bei Subway

Sandwich oder Baquette wie bei Subway leicht gemacht: Wir backen Brot nach Art des Italian-Brot bei Subway.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Zeit zum Gehen 2 Stdn.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Beilage
Portionen 4

Zutaten
  

  • 350 Gramm Mehl
  • 40 ml Milch
  • 130 ml Wasser lauwarm
  • 1/2 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 40 ml Olivenöl

Anleitungen
 

  • Vermische das lauwarme Wasser mit dem halben Hefewürfel, dem Zucker und der Milch und stelle das Gemisch eine kurze Weile beiseite, damit die Hefe angehen kann. 
  • Gib alle anderen Zutaten in eine Schüssel und vermenge sie ordentlich. 
  • Füge unter konstantem Einsatz des Knethakens an der Küchenmaschine oder dem Handmixer langsam den Hefe-Wasser-Milch-Zucker-Mix hinzu. Anschließend schütte noch das Olivenöl hinterher. 
  • Dieser Schritt ist entscheidend: Knete den Teig mit dem Knethaken gute  10 Minuten lang. Anschließend knete ihn nochmal ordentlich mit der Hand durch. Wir benötigen einen geschmeidigen Teig, der nicht an der Schüssel oder den Händen klebt, aber auch keinesfalls Risse zeigt oder trocken wirkt. Ist dein Teig zu trocken, gieß behutsam etwas Wasser dazu. Ist er etwas zu feucht geraten, gib vorsichtig etwas Mehl dazu. 
  • Jetzt lass den Teig abgedeckt  60 Minuten lang gehen. 
  • Nun schneide vier gleiche Teile aus dem Teig und rolle daraus auf einer sauberen ungemehlten Oberfläche vier schöne Baguette-Würste in der Länge der Brote, die du später erhalten willst. 
  • Verteile die Brotlaibe auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech. Lass mindestens zwei Finger breit Abstand zwischen den einzelnen Broten, da sie gleich noch ordentlich wachsen werden! Träufele etwas Olivenöl auf ein Papiertuch und reibe damit eine Seite eines ausreichenden Stücks Frischhaltefolie ein, mit der du anschließend die Brote abdeckst (mit der Ölseite nach unten, damit die Brote nicht festpappen).
  • Jetzt lässt du die Brote nochmal  60 Minuten lang gehen. Gegen Ende der Gehzeit kannst du deinen Ofen schonmal auf 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Jetzt entfernst du die Frischhaltefolie, besprühst / benetzt die Brote mit etwas Wasser und schiebst das Backblech auf die mittlere Schiene deines Ofens. Ganz unten im Ofen parkst du eine hitzebeständige Schüssel mit Wasser. 
  • Jetzt backst du deine Brote für  25 Minuten. Öffne zweimal kurz den Ofen und sprüh die Brote von oben wieder mit etwas Wasser an, damit sie weich bleiben. 
  • Hol die Brote wenn sie braun genug sind oder die Zeit abgelaufen ist aus dem Ofen und lass sie mit einem Küchentuch abgedeckt einige Zeit abkühlen. Noch besser: Stell die heißen Brote in deinen Brotkasten zum Abkühlen. So bleiben sie auf jeden Fall schön weich. Danach der Länge nach einschneiden und lecker belegen.
Rezept ausprobiert? Markier @chef_bearbite oder nutze #bearbite!

Kein Rezept mehr verpassen mit meinem Newsletter

    2 Comments

    1. Mia 27. Mai 2020 at 12:09

      5 stars
      Es ist super einfach zu backen und bei uns richtig lecker geworden. Backe es heute gleich nochmal und wird in meinem Kochbuch einen festen Platz finden.

      Danke für das tolle Rezept. ❤️
      Nach so einem hab ich schon lange gesucht.

      Lg Mia

      Reply
      1. Seb 28. Oktober 2021 at 18:40

        Liebe Mia,
        du bist meine allererste Bewertung im Blog und ich habe das jetzt erst gesehen. Mächtiger Highfive, danke für die fünf Sterne. Sie haben dazu beigetragen, dass ich meinen Blog wieder aufleben lassen möchte 😊
        Cheers, Seb

        Reply

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bewertung